Wirbel Niob & Titan

» Gepostet in Blog, Wissenswertes

...

Lieber Leser,

 

im folgenden Text finden Sie eine Sammlung zu NIOB, Titan und auch eine alternative Betrachtung des Periodensystems der Elemente.

 

Niob mit dem Thema      Verbinden – Erden - Schöpfen

 

Die ätherische Frequenz von Niob unterstützt  Menschen, zu ihrem innersten Wesenskern vorzudringen und damit eine ganzheitliche Verbindung zu sich selbst herzustellen.

Die grundlegend weibliche kraftvolle Energie dieses Metalls führt Sie sozusagen zu Ihrer eigenen Quelle und stärkt „im wahrsten Sinne des Wortes“ die „Verbindung zu Mutter Erde“.

Niob hat eine Katalysator-Funktion – ein Katalysator hilft Prozesse einzuleiten, ohne sich selbst zu verbrauchen. Die Kombination von Wasser, Wirbel und Niob vermittelt dem Menschen hier „homöopathische Aktivierungsenergien“.

Niob – in der technischen Welt als Supraleiter und sehr verbindungswillig bekannt – fördert mit diesen Eigenschaften das Empfinden und Erkennen von eigenen ungenutzten Potentialen; und  damit auch einen „ungehinderten“ Zugang zu sich Selbst.

Mit Hilfe von Niob können schöpferische Ideen und Gedanken, mit denen Sie sich möglicherweise schon längere Zeit beschäftigen, eindeutig und klar in der Realität „wurzeln“ und die Basis für konkretes Handeln bilden.

Dank seiner hervorragenden Biokompatibilität wird Niob auch als Implantatwerkstoff eingesetzt und zeigt damit seine „große Bereitschaft zur Verbindung“ mit bioenergetischen und physischen Systemen.

Bei der Gewinnung ist Niob in Verbindung mit Tantal.
In einem aufwändigen Prozess werden die Beiden getrennt. Im freien Leben hat Niob das starke Bestreben, wieder Bindungen einzugehen.

Micro Chips aus Niob brauchen bis zu Faktor 1000  weniger Strom und leiten bis zu 10mal schneller als Silizium Chips und können um den Faktor 100 kleiner gebaut werden.

In unserem Verständnis haben materielle Eigenschaften eines Metalles oder eines Kristalles eine homöopathisch - ätherische Entsprechung:

Supra-Leitfähigkeit: Niob unterstützt  Menschen, zu ihrem innersten Wesenskern vorzudringen und damit eine ganzheitliche Verbindung zu sich selbst herzustellen.

Bio-Kompatibilität: die verschiedenen Ebenen des Menschen, Geist, Seele, Energie, bis in die zelluläre Ebene hienein in Harmonie miteinander verbinden

Mikro-Chip: Beschleunigung von geistigen Prozessen mit wenig Energieaufwand.
Mit Hilfe von Niob können schöpferische Ideen und Gedanken, mit denen Sie sich möglicherweise schon längere Zeit beschäftigen, eindeutig und klar in der Realität „wurzeln“ und die Basis für konkretes Handeln bilden.

Niob ist als Element / Metall mit der Ordnungszahl 41 im Periodensystem zu finden.  Elektronen - Schalen: 2, 8, 18, 12, 1

 

Die Aquadea Manufactur hat zwei  einzigartige Wirbel- Duschen mit dem Metall Niob gebaut: 

Die Modelle  "Heart of Earth"  und "True Self" finden Sie durch klicken auf die Namen.

Ein kleines Video zu Niob können Sie hier sehen.

 

Die Wirbelkammern werden in der Basis aus Titan gebaut und am Umkehrpunkt des Wirbels aus reinem Niob.

Titan trägt den Klang von Etablierung, Erschaffung.
Gibt Aktivierungs-Energie um wirklich etwas zu starten , etwas Neues zu starten. Schöpferisch in die Materie umzusetzen.  Und der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Nach außen zu gehen.  In alter Zeit hätten wir gesagt, es ist das Stadium der Initation.

Ein Teil der folgenden Informationen & Texte ist den Arbeiten von Norbert Herdlicka, u.a. dem  Buch " I GING 81 Die Systematik der Elemente " entnommen.

 

Niob, Niob-Zinn, Niob-Germanium und Niob-Titan waren ja die ersten technisch genutzten Supraleiter. Eine Niob-Titan Verbindung ist auch im “Large Hadron Collider”
im CERN verbaut, diese ist so zentrierend dass sie sogar einen lichtschnellen Protonenstrahl auf der Kreisbahn hält... .

Der mit Niob aufgeladene Wasserwirbel kann eine immense Wirkkraft entfalten. Die Urenergie des essentiellen Yin ist ja der fundamentale “Klebstoff” der das Universum zusammenhält. Und diese Urenergie der Weiblichkeit wird durch Niob repräsentiert. Ein enorm verbindender und konzentrierender Zustand.

Mit Hilfe der heiligen Geometrie, den Wirbeln und dem Wasser verstärken wir diese ätherischen Eigenschaften dermaßen, daß es kaum noch jemanden geben mag, der diese Auswirkunge nicht während dem Duschen nachvollziehen kann.

Grundlagen - Die vier Urqualitäten

 

Materie existiert in vier Zuständen: fest, flüssig, gasförmig und als Plasma. Dies entspricht den vier Elementen der Antike: Erde, Wasser, Luft und Feuer. Die Urqualitäten der alten Griechen waren kalt, feucht, trocken und warm.

Im alten China, lange vor unserer Zeit, gab es die abstrakten Begriffe vom essenziellen und übertragenden Yang und Yin, einer Anordnung von polaren
und kontrollierenden Zuständen, die aus einer Urpolarisation heraus entstehen und eine fundamentale Basis der Welt bilden.
Diese sind jedem aus dem TaiChi-Symbol bekannt.
Die Entstehung von Yin (- - ) und Yang ( —) aus dem unpolaren
Urzustand und die Bildung der vier Urqualitäten:   urzustand

Die Vereinigung der vier Urqualitäten im TaiChi-Symbol: Übertragendes Yin kontrolliert essenzielles Yang und übertragendes Yang kontrolliert essenzielles Yin. Essenzielles Yang breitet sich durch übertragendes Yang aus und essenzielles
Yin breitet sich durch übertragendes Yin aus. Aus diesem Urwirbel heraus entstehen, nach chinesischer Auffassung, alle Dinge dieser Welt. Der Körper der komplexen Zahlen stellt eine erste Entsprechung dar.

Die Yin-Energie des Zentrums ist unwandelbar, ursprünglich und stellt
eine Eigenschaft des Raums dar, zerstreute Energie in einem Wirbel des
essenziellen Yin lokal zu verdichten und wieder den Wandlungsprozes-
sen des zyklischen Systems zuzuführen.

Die Supraleiter

Dem Zentrum des I-Ging 81 Perioden-Systems wird die Urqualität des essenziellen Yin zugeordnet. Alle Achsen schneiden sich in 5-Erde-Zentrum, dem ein verbindender und konzentrierender Zustand, eine negative Energie entspricht. Siehe Bilder weiter unten.
Während in der westlichen Anschauung der abstrakte Raum als homogen und isotrop angesehen wird, stellt hier das Zentrum einen ausgezeichneten Ort im Raum, das Wirbelzentrum, dar.

Dem Zentrum wird durch das System das Element 41 Niob zugeordnet, das unter den supraleitenden Elementen mit einer Sprungtemperatur von 9,2 °K an der Spitze steht. Da die Urqualität übertragendes Yang auf die Urqualität essenzielles Yin des Zentrums einen konzentrierenden und kontrollierenden Einfluss hat, muss dieses Phänomen durch Elemente des übertragenden Yang verstärkt werden, sofern hier ein Zusammenhang besteht.

Die Elemente des übertragenden Yang sind kreisförmig um das Zentrum angeordnet. Vor der Entdeckung der Hochtemperatursupraleiter waren die intermetallischen Verbindungen Nb3Sn und Nb3Ge mit einer Sprungtemperatur von 18 °K und 23,2 °K und einer oberen kritischen Feldstärke von 18 bzw. 23,2 T unter den Typ-II-Supraleitern tatsächlich führend, was den Zusammenhang zwischen der bindenden Energie des essenziellen Yin und der Supraleitung unterstreicht. 32 Germanium und 50 Zinn stehen mit der Quersumme 5 im Teilquadrat des Zentrums im Bereich des
übertragenden Yang, Germanium auf Position 4-YinHolz und Zinn auf der Position 6-Metall, dem das Elektronengas zugeordnet wurde. Nb3Sn
wird für den Bau supraleitender Magnete bevorzugt verwendet. Interessant ist auch, dass die besten elektrischen Leiter Kupfer und Silber auf den vergleichbaren Positionen im Teilquadrat mit der Quersumme 2-KUN/Erde liegen, Kupfer auf der Position von Germanium und Silber auf der Position von Zinn.
Physikalisch gesehen wird die Supraleitung mit einer Wechselwirkung zwischen Elektronen und elementaren Gitterschwingungen der Atomrümpfe, sogenannten Phononen, und einem damit verbundenen Auftreten einer kohärenten Materiewelle durch Bildung von Elektronenpaaren erklärt. Im Neutronensystem werden wir den Zusammenhang zwischen Atomrümpfen, der Energie der Urqualität des essenziellen Yin  und der Elektronenpaarung finden. Yin kann bedeuten: dunkel, weich, kalt, weiblich, Ruhe. Und stellt eine Polarität dar gegenüber Yang:  hell, hart, heiß, männlich,  Aktivität.             .

Bilder aus:  I-Ging 81  von Norbert Herdlicka

iging-Bild_loShu_QuadratI-ging-Achsen-niob-zentrum